Startseite-> Home-> Aktionen | News | Termine

Aktionen und Termine mit Rückenwind


E-Bike-Sommer bei Rückenwindräder

Den hohen Spritpreisen einfach davonfahren

Das E-Bike auch für den Weg zur Arbeit nutzen


Wilhelmshaven. Man gewinnt den Eindruck, der staatliche Tank-Rabatt für Verbrenner-Kraftstoffe kommt nicht bei den Verbrauchern an. Da lohnt sich um so mehr die Überlegung, tägliche Fahrten mit dem E-Bike zu erledigen. Das bringt gleich drei Vorteile für alle. Zum einen haben Elektroräder ein extrem hohes Sparpotenzial, zum anderen hält die Pedalaktivität an der frischen Luft gesund und munter. Und drittens: E-Bikes sind umweltfreundlich, erzeugen keine Abgase oder Lärm, stehen nicht im Stau oder suchen vergeblich einen Parkplatz. Und es gibt noch einen weiteren Vorteil. Mittlerweile gibt es für jeden Zweck spezielle E-Bikes. Die Produktpalette reicht vom kompakten E-Faltrad, das sich auch in Bus, Bahn oder Kofferraum mitnehmen läßt, bis hin zum Cargo-E-Bike mit mehreren Zentnern Traglast. Damit erledigen sogar Handwerker ihre Dienste.


Förderung 1+2

Dafür gibt es staatliche Unterstützung. Der Bund fördert für Unternehmen, Kommunen und Vereine die Anschaffung von Lasten-E-Bikes mit einem nicht rückzahlbaren Zuschuss. Immerhin 25 Prozent der Anschaffungskosten, maximal 2.500 Euro je E-Lastenfahrrad, sagt der Bund zu. Die Bedigungen findet man auf www.bafa.de.


Und für Angestellte gibt es erhebliche finanzielle Vorteile, wenn sie in Kooperation mit dem Arbeitgeber das Dienstrad-Leasing nutzen. E-Bike-Experte Bernd Krankenberg dazu: „Wenn der Chef zustimmt, suchen sich seine Angestellten einfach bei uns ihr Wunschrad aus. Bezahlt wird es mit der monatlichen Gehaltsabrechnung. Dadurch wird das E-Bike je nach Steuerklasse und Bruttogehalt bis zu 40 Prozent günstiger als beim Privatkauf. Jeder kann bei unserem Partner auf www.mein-dienstrad.de/leasingrechner mit seinen individuellen Daten die enorme Ersparnis selbst ausrechnen.“ Mit dem Dienstrad gibt es zusätzlich Steuervorteile. Für die Pendelstrecke zur Arbeit mit dem E-Bike dürfen Arbeitnehmer dann für jeden Arbeitstag 30 Cent je Entfernungskilometer als Pendlerpauschale in der Steuererklärung geltend machen. Bernd Krankenberg: „Vielleicht bekommt man als Arbeitnehmer das Dienst-E-Bike zusätzlich zum Gehalt. Dann bleibt es sogar steuer- und abgabenfrei. Wenn nach 36 Monaten der Leasing-Vertrag ausläuft, kann man das E-Bike privat übernehmen. Besser und günstiger wird es aber immer mit einem neuen Dienst-E-Bike alle drei Jahre.“

 


Handliche Begleiter auf dem Weg zur Arbeit. Oder zum puren Vergnügen: Falt-E-Bikes von Hercules.

Foto: hercules-bikes.de


Förderung 3+4

Noch mehr Rückenwind gibt es ab Montag in der Tidestraße. Für alle, die mit einem E-Bike liebäugeln, bietet Fa. Rückenwindräder gleich zwei Möglichkeiten, um den hohen Spritpreisen einfach davonzufahren. Bernd Krankenberg: „Wir geben doppelt Rückenwind. Erstens gibt es ab Montag ausgewählte, hochwertige Elektroräder mit enormen Rabatten. Zweitens machen wir den Juli komplett zum Nullkommanix-Monat. Wir konnten mit unserem Finanzierungspartner vereinbaren, dass alle E-Bikes - auch die mit Rabatt – die Finanzierung über 36 Monate komplett ohne Zinsen oder Gebühren bekommen können. Bei den reduzierten Fahrzeugen sollte man sich natürlich sputen, sie sind extrem begehrt zum Fahren und Sparen.“

Den Mittwoch sollte man sich vormerken. HERCULES kommt. Die Traditionsmarke und der Erfinder des Elektrorades präsentiert die neuesten Hercules-E-Bikes der Saison 2022 inklusive ausgiebiger Probefahrt und Beratung durch E-Bike-Experten. 


Bringt Extraklasse: Am Mittwoch, den 6. Juli ab 9.30 h präsentiert die beeindruckende Hercules-Roadshow neueste E-Bikes, kostenlose Probefahrten inklusive.

Foto: hercules-bikes.de



Herzlichst
Ihr Rückenwindräder-Team
 

Bernd Krankenberg
Geschäftsführer
bernd@rueckenwindraeder.de
Telefon 04421-98314 3-0